„The Blissful Accidental Death“ @ VIS Vienna Shorts Festival klang
29 - 4 MAI - JUN 2018

„The Blissful Accidental Death“ @ VIS Vienna Shorts Festival

Ort:

Der Regisseur Sergiu Negulici und die Animatorin Ioana Nicoară werden bei der 15. Ausgabe des Kurzfilmfestivals VIS Vienna Shorts (29. Mai bis 4. Juni 2018) anwesend sein. Die Eröffnung des Festivals findet am 29. Mai, um 19.30 Uhr im Gartenbaukino (Parkring 12, Wien) statt. Das Rumänische Kulturinstitut in Wien ist auch heuer Partner des Kurzfilmfestivals und unterstützt die rumänische Teilnahme am Festival.

Im Rahmen der diesjährigen Ausgabe des VIS Vienna Shorts Festivals feiert der Film The Blissful Accidental Death / Splendida Moarte Accident“ von Sergiu Negulici am 31. Mai, um 16:30 Uhr, im METRO Kinokulturhaus (Johannesgasse 4, Wien) und am 1. Juni, um 17.30 Uhr, auch im METRO Kinokulturhaus seine Premiere in Österreich. Präsentiert wird der Film in der Wettbewerbssparte Animation Avantgarde und die Vorführung am 31. Mai findet in Anwesenheit des Regisseurs Sergiu Negulici und die Animatorin Ioana Nicoară statt.

Ausgangspunkt des Filmes ist die Recherche von Sergiu Negulici über das Leben einer über 100 Jahre alten Frau, auf die er in einem Antiquariat durch den Fund eines Liebesbriefes gestoßen war, den sie 70 Jahre davor geschrieben hatte. Eingebettet in diese Rahmenhandlung symbolisiert eine Zugfahrt ihren Lebensweg, bruchstückhaft werden Momente aus einem Jahrhundert, historische Ereignisse und persönliche Erlebnisse zu einer surrealen Montage verwoben. Der Film wird in dem Programm „Humor und Verzweiflung“ des internationalen Wettbewerbs Animation Avantgarde geführt.

VIS Vienna Shorts ist Wiens internationales Festival für Kurzfilm, Animation und Musikvideo und zelebriert wieder seine „wilde Mischung aus Kinokunst und Partyrausch“ (profil). Für den Wettbewerb wurden heuer 109 Filme aus 27 Ländern unter mehr als 4.000 Einreichungen ausgewählt. Diese rittern in fünf Kategorien um Preisgelder, Residencies und drei Plätze auf der Oscar®-Longlist. Für den internationalen Wettbewerb Animation Avantgarde – mit Filmen aus den Bereichen Animation, Experimentalfilm und digitale Medien – wurden heuer 24 Arbeiten aus 14 Ländern ausgewählt. VIS Vienna Shorts wird rund 300 Kurzfilmen, Animationen und Musikvideos in mehreren Spielstätten in der Wiener Innenstadt zeigen. Das Festival steht in diesem Jahr unter dem Motto „We Need To Disagree“.

Angefangen im Jahr 2004 als Studierendenprojekt hat das Festival seine Ansprüche in programmtechnischer und organisatorischer Hinsicht jährlich nach oben geschraubt. Mittlerweile ist VIS Vienna Shorts das größte Kurzfilmfestival Österreichs. Seit 2004 findet es in unterschiedlichen Spielstätten statt, zuletzt wurden im Mai 2014 das Gartenbaukino am Wiener Parkring sowie das Stadtkino im Künstlerhaus, das Schikaneder Kino und das Österreichische Filmmuseum bespielt. Im Verlauf der Jahre wurden nicht nur die Vermittlungs- und theoretischen Angebote ausgeweitet, sondern auch zahlreiche heimische und internationale Filmschaffende mit Personalen gewürdigt, u.a. Mara Mattuschka, Virgil Widrich, Thomas Draschan, Lotte Schreiber/Norbert Pfaffenbichler, Nicolas Mahler sowie Miranda July, Ben Rivers oder zuletzt David OReilly.

Weitere Details zum VIS Vienna Shorts und zum Programm finden Sie hier.