Ausstellung „Colorfields“ – Liana Dragomir in der RKI Wien Galerie podium
12 - 17 OKT - NOV 2017 18:30

Ausstellung „Colorfields“ – Liana Dragomir in der RKI Wien Galerie

Ort:
  • Pictures
  • Video

Das Rumänische Kulturinstitut in Wien präsentiert im Zeitraum 12. Oktober – 17. November 2017 die Ausstellung „Colorfields“ von Liana Dragomir. Die Eröffnung der Ausstellung findet am Donnerstag, dem 12. Oktober, um 18.30 Uhr, im Rumänischen Kulturinstitut in Wien (Argentinierstrasse 39, 1040) statt, in Anwesenheit der Künstlerin Liana Dragomir und der Kuratorin Ana-Maria Altmann.

„In den Werken von Liana Dragomir spielt der Prozess der malerischen Erfahrung sowie die Beziehung zwischen Form und Farbe der Fläche eine zentrale Rolle. Sie bildet ein rhythmisches Gewebe aus, dessen Vielfalt ins Unendliche geht und von lyrischer Kompositionskraft zeugt. Die Farbstrukturierung unterliegt einem instinktiven und spontanen Spiel, das sich zu einem lichtdurchfluteten Gepräge komplementärer Farbekontraste verdichtet. Die fragmentarische Bildfläche formt ein mosaikartiges Gefüge, das erst auf den zweiten Blick kaum wahrnehmbaren Figuren freigibt.

Die Künstlerin offenbart ein ungewöhnliches Gespür gegenüber der farblichen Dimension. Ihre Leuchtkraft verwandelt die chromatischen Felder in ein konstruktives Proportionsspiel, das die emotionale Energie der Farbe gewissermaßen wie aus einem Tonwert musikalischer Akkorde heraus erschließt. Die Entmaterialisierung der Dinge macht ihre Beseelung möglich, sodass Farbe und Form zu Gebärden des künstlerischen Empfindens werden und als Träger von Erinnerung fungieren.

Liana Dragomirs Arbeiten überführen Fragmente und Orte der Vergangenheit als Artikulationsgeste in die Gegenwart. Sie bekunden eine Entgrenzung von Erinnerungen jenseits zeitlicher und räumlicher Gegebenheiten, ohne jegliche atmosphärische Anspielung. Sie sind in der Lage, die eigene Wirklichkeit farblich zu wandeln, haben die Sensitivität, sie von Zeit zu Zeit neu zu entdecken. Ihre abstrakten Bildräume vermögen das Leben aus einer Sichtweise oder auch aus einer anderen zu erzählen und unsichtbare Relationen zwischen Vergangenheit und Gegenwart offenzulegen, die sich erzählerisch bewegt und gleichsam vielfältig dynamisch auf den Leinwänden manifestieren. Die Poetik eines erweiterten Raumes. – «Colorfields»“ (Ana-Maria Altmann)

Liana Dragomir ist 1976 in Sibiu, Rumänien geboren. Sie hat im Jahr 2000 ihre Ausbildung an der Kunstakademie in Cluj-Napoca abgeschlossen. Die Künstlerin lebt und arbeitet in Sibiu und Cluj-Napoca. Zahlreiche Ausstellungen in renommierten Kunstgalerien (Ivan Gallery, Bukarest, Plan B Gallery, Cluj-Napoca usw.) begleiten ihr Schaffen. Weitere Details über Liana Dragomir und ihre Werke finden Sie unter: http://www.lianadragomir.ro/

Die Ausstellung „Colorfields“ kann im Rumänischen Kulturinstitut in Wien im Zeitraum 12. Oktober – 17. November besucht werden, von Montag bis Freitag zwischen 10.00 und 17.00 Uhr (und nach telefonischer Vereinbarung: +431 319 10 81). Der Eintritt ist frei.