Klavierkonzert mit Adriana Paler-Nicolescu im RKI Wien auge
7 MAI 2018 19:00

Klavierkonzert mit Adriana Paler-Nicolescu im RKI Wien

Ort:

Das Rumänische Kulturinstitut in Wien lädt am Montag, dem 7. Mai, um 19.00 Uhr, in die Argentinierstraße 39 zum Konzert der rumänischen Pianisten Adriana Paler-Nicolescu ein. Das Konzert ist Teil der musikalischen Veranstaltungsreihe 2018 im Rumänischen Kulturinstitut.

 

Programm:

Domenico Scarlatti ‒ 3 Sonaten (K.141, K.1, K.466)

Ludwig van Beethoven  ‒ Sonate in D Dur, Op.10 Nr. 3

Alexander Zemlinsky ‒ Waldseligkeit

Franz Liszt -  Etüde nach einem Caprice von Paganini in a moll, Nr. 6

~~~

György Kurtag ‒ 6 Stücke aus Jatekok (Bd. VI, VII, IX): Doina; Stele; Rodica lui Ionescu, Martha lui Kurtag; Prelude und Choral; Fanfare

Maurice Ravel ‒ Valses nobles et sentimentales

Franz Liszt ‒ Vallee d'Obermann (aus der Suite Années de pelerinage) 

In Rumänien (Braşov/Kronstadt, Transylvanien) am 10.11.1979 geboren, hat Adriana Paler-Nicolescu das Klavierstudium mit 5 Jahren angefangen. In 1999 wurde sie auf der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien aufgenommen, Klasse Noel Flores, wo sie 2005 die 1. Diplomprüfung und 2007 die Magisterprüfung absolvierte. Derzeit ist sie PhD Studentin unter der Betreuung von Dr. Gerold Gruber. Meisterkurse hat sie u.a. bei Pawel Gililow und Alexis Weissenberg absolviert. Zwischen 1986-2005 hat Adriana Paler 27 Klavierpreise gewonnen, in Rumänien, Österreich, Italien und in der Schweiz; davon elf 1.Preise, acht Sonder- und Speziellpreise, zwei Große Preise. Sie hat verschiedene Stipendien bekommen, wie z.B. von der Schweizer „Dr. Robert und Lina Thyll-Dürr“ Stiftung, von der „Tokyo Foundation“, vom Österreichischen Bundesministerium für Bildung und Kultur. Mit einer dreimonatigen MOEL Förderung der Österreichischen Forschungsgemeinschaft hat sie im Herbst 2008, an der Universität „Transilvania“ (Braşov/Rumänien), Klavier und Musikwissenschaft unterrichtet. In 2011 unternimmt sie mit einer gleichwertigen MOEL Förderung eine Forschungskooperation mit der Nationalen Universität für Musik in Bukarest. Gespielt hat sie bisher in Rumänien, Österreich (u.a. Konzerthaus), Ungarn, Deutschland, Italien, Frankreich, England, Kuba, Spanien, Kroatien und in der Schweiz; wurde auf verschiedenen CDs aufgenommen, wie z.B. als Preisträgerin vom 1.Wiener Klassik Preis bei der ISA Sommerakademie in Baden (Österreich), 2005, live im ORF Radiokulturhaus Wien. In 2011 gab sie Konzerte mit den Philharmonischen Orchestern in Cluj, Iaşi und Braşov (u.a. die rumänische Uraufführung der „Bilder aus einer Ausstellung“ von Mussorgsky, in der Bearbeitung für Klavier und Orchester von Leonhard Lawrence).

Sie ist Universitätssenatmitglied, sowie PhD Vertreterin bei der Österreichischen Hochschüllerschaft an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien. Seit 2006 ist sie Principal Organizer und Founder der SYLFF Network for Music and Arts Vienna. In dieser Funktion, unterstützt von der Tokyo Foundation, hat sie Benefizkonzerte in Wien (u.a. im Bösendorfer Saal) organisiert und soziale Aktivitäten durchgeführt. Sie hat im Verlag der Universität „Transilvania“ Braşov publiziert und hat an mehreren musikwissenschaftlichen Symposien in Rumänien als Referentin gewirkt. Mit Unterstützung der deutschen Stiftung PE Förderkreis in Mannheim hat sie in 2010 ihren Traum von einem Steinway & Sons Konzertflügel verwirklicht. Ab September 2015 hat sie einen Lehrauftrag für Klavier und Korrepetition an der Musikschule der Region Wagram / Krems.

Website: www.adrianapaler.com

Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.