Ligia Loretta Quartett beim „Jazz auf der Wieden“ Festival podium
20 OKTOBER 2017 19:00

Ligia Loretta Quartett beim „Jazz auf der Wieden“ Festival

Ort:
  • Pictures
  • Video

Das Rumänische Kulturinstitut in Wien und der Bezirk Wieden organisieren am 20. Oktober, um 19.00 Uhr, im RKI Wien (Argentinierstr. 39, 1040), ein Konzert mit Ligia Loretta Quartett und Elly Wright im Rahmen des Jazz auf der Wieden Festivals.

Die vielsprachige, aus Rumänien (Timişoara/Temeswar) stammende Sängerin, Songautorin und Komponistin Ligia Loretta präsentiert, unter Mitwirkung von Elly Wright ‒ Organisatorin des Jazzfestes, mit ihren virtuosen Musikern Emmanuel Mazé (Akkordeon, Piano), Alfred Lang (Trompete, Flügelhorn) und Thorsten Zimmermann (Kontrabass, E-Bass) neben Songs ihres Albums „Learning to Fly“ auch neue Kompositionen sowie alte Schätze der rumänischen Musik in neuem Gewand. Poetischer Jazz mit einem Flair von Chanson und Weltmusik lässt in dem Hörer stets neue innere Bilder aufleben.

Das Jazz auf der Wieden Festival fand erstmals im Jahr 2002 statt und die gut besuchten Veranstaltungen werden seit Anbeginn von der Bezirk Wieden unterstützt – eine Tradition, die Bezirksvorsteher Leopold Plasch seit seinem Amtsantritt 2010 gerne fortgesetzt hat. Von 16. bis 20. Oktober werden auch heuer unter dem Motto „Soul für die Seele“ allen Jazzbegeisterten Live-Konzerte im Bezirk angeboten. Großer Dank gebührt Mitorganisatorin und Jazzikone Elly Wright, die Doyenne der österreichischen Jazz-Szene, die auch selbst auf der Bühne mitwirken wird.

Der Eintritt ist bei allen Konzerten des Jazz auf der Wieden Festivals frei. Anmeldung und weitere Informationen hier: post@bv04.wien.gv.at / 01/400004111.

Foto: Christian Fröhlich